Rodasteel Corporation
  • Automatenstähle
    • die nicht zum Glühen bestimmt sind
      • Rodacciai Mark

        11SMN30

        Steel name

        11SMn30 - Nr.1.0715

        Nur mit Schwefel zulegierter Stahl, mit guter Verarbeitungsqualität

      • Rodacciai Mark

        AVZ

        Steel name

        11SMn37 - Nr.1.0736

        Ein Stahl, dem nur Schwefel zulegiert wurde, in höherem Anteil als für den Typ 11SMn30; bessere Verformbarkeit, dafür aber eine etwas markantere Sprödheit

      • Rodacciai Mark

        LED108

        Steel name

        11SMnPb30 - Nr.1.0718

        Automatenstahl mit Zulegierung von Schwefel zur Produktionssteigerung beim Zerspanen. Dieser Stahl ist in Deutschland am meisten verbreitet. Gute Verformbarkeit.

      • Rodacciai Mark

        PS113 / TELYX

        Steel name

        11SMnPb37 - Nr.1.0737

        Automatenstahl mit Zulegierung von Blei, ähnlich wie der zuvor beschriebene Stahl, aber mit höherem Schwefelgehalt. Dieser Stahl ist in Italien und Frankreich am meisten verbreitet. Hervorragende Verformbarkeit.Die Version Telyx besitzt eine wesentlich verbesserte Verformbarkeit als der PS113.

      • Rodacciai Mark

        TELBY

        Steel name

        (11SMnPb30+Te+Bi) (Nr.1.0718)

        Stahl mit Zulegierung von Schwefel, Blei, Tellur und Wismut; dieser Stahl ermöglicht eine extrem hohe Schneidgeschwindigkeit des Werkzeugs mit hervorragenden Feinarbeiten. Er zeichnet sich auch durch eine gewisse Kaltverformbarkeit aus

      • Rodacciai Mark

        TELBYPLUS

        Steel name

        (11SMnPb37+Te+Bi) (Nr.1.0737)

        Dieser Stahl ist ähnlich wie der zuvor beschriebene, enthält aber mehr Schwefel; dadurch ist er extrem gut verarbeitbar und vereint in einem einzigen Produkt alle an die Produktivität gebundenen Vorteile

      • Rodacciai Mark

        PR60

        Steel name

        28SMnPb28

        Ein in den Normen nicht vereinheitlichter Stahl. Dieser Stahl wird verwendet, wenn man eine Zugfestigkeit von etwa 600 MPa erreichen möchte, die mit anderen Automatenstählen mit geringem Kohlenstoffgehalt nicht erreicht werden kann, bei gleichzeitiger guter Verformbarkeit. Nicht für Wärmebehandlungen geeignet

      • Rodacciai Mark

        1215

        Steel name

        1215

        Amerikanischer Automatenstahl nur mit Schwefelzugabe; gute Verarbeitbarkeit.

    • einsatzstähle
      • Rodacciai Mark

        10SPB20

        Steel name

        10SPb20 - Nr.1.0722

        Der am meisten verbreitete Automatenstahl; mit Zulegierung von Silizium gewährleistet dieser Stahl Gleichmäßigkeit der Austenitkörnung, während die beschränkte Menge an Schwefel nach der Aufkohlung eine gute Härtung ermöglicht

      • Rodacciai Mark

        1117

        Steel name

        15SMn13 - Nr.1.0725

        Automatischer Schwefel-Mangan-Stahl. Der begrenzte Schwefelanteil ermöglicht eine gute Härtebehandlung nach dem Zementieren.

    • vergütbare
      • Rodacciai Mark

        35S20

        Steel name

        35S20 - Nr.1.0726

        Stahl mit geringem Kohlenstoffgehalt und mit Zugabe von Schwefel für eine bessere Verformbarkeit

      • Rodacciai Mark

        46S20

        Steel name

        46S20 - Nr.1.0727

        Vergüteter Stahl, dem lediglich Schwefel zugesetzt wurde und dem der hohe Anteil an Kohlenstoff höhere mechanische Eigenschaften verleiht

      • Rodacciai Mark

        PR40

        Steel name

        (38SMn28+Se) - Nr.1.0760

        Automatenstahl mit mittlerem Kohlenstoffgehalt; die Beigabe von Tellur ermöglicht noch mehr Verformbarkeit

      • Rodacciai Mark

        44SMN28

        Steel name

        44SMn28 - Nr.1.0762

        Automatenstahl, dem nur Schwefel zugesetzt wurde, mit einem hohen Kohlenstoffanteil, um nach dem Abschrecken hervorragende Härten zu erhalten

      • Rodacciai Mark

        SAE1144PB

        Steel name

        44SMnPb28 - Nr.1.0763

        Stahl mit Zulegierung von Schwefel und Blei, wobei der besonders hohe Gehalt an Kohlenstoff nach der Härtung extrem starke Härten ermöglicht

      • Rodacciai Mark

        PR80-SAE1137PB

        Steel name

        36SMnPb14 - Nr.1.0765

        Klassischer vergütbarer Automatenstahl mit Zulegierung von Schwefel und Blei. Die Version SAE1137Pb, mit gleicher Analyse, besitzt einen etwas höheren Härtungsgrad und wird für die im vergüteten Zustand gelieferten Produkte verwendet

      • Rodacciai Mark

        46S20PB

        Steel name

        46SPb20

        Gehärteter Stahl, dem Schwefel und Blei zugesetzt wurden und dem der hohe Kohlenstoffanteil bessere mechanische Eigenschaften verleiht.

  • Einsatzstähle
    • legierte
      • Rodacciai Mark

        RM16
        RM16Pb

        Steel name

        16MnCr5 - Nr.1.7131
        16MnCrS5 - Nr.1.7139

        Stahl mit Mangan und Chrom für die Produktion von kleinen bis mittelgroßen Werkteilen

      • Rodacciai Mark

        RM20

        Steel name

        20MnCr5 - Nr.1.7147
        20MnCrS5 - Nr.1.7149

        Stahl mit Mangan und Chrom, mit einem Anteil an Legierungselementen, der nur etwas höher ist als der des zuvor beschriebenen Stahls ist und für die Produktion größerer Teile geeignet ist

      • Rodacciai Mark

        RN0
        RN0Pb

        Steel name

        12NiCr3

        Stahl mit geringem Chrom- und Nickelgehalt und geringem Kohlenstoffgehalt. Geeignet für kleine Formteile. Weist im Zustand des Kugelkornglühens eine gute Kaltverformbarkeit auf

      • Rodacciai Mark

        RN2
        RN2Pb

        Steel name

        16NiCr4 - Nr.1.5714
        16NiCrS4 - Nr.1.5715

        Ein Stahl mit Zugabe von Chrom und Nickel in höheren Mengen als im Stahl des Typs RN0. Wird vorwiegend für Bolzen und Räderwerke benutzt

      • Rodacciai Mark

        RN3

        Steel name

        20CrNi4

        Ein Stahl mit Zugabe von Chrom und Nickel in höheren Mengen als für die Stähle RN0 und RN2. Mit höherer Härtbarkeit und höheren Härteeigenschaften sowohl an der Oberfläche wie im Kern

      • Rodacciai Mark

        RG2

        Steel name

        16NiCr11

        Ein Stahl für die Automobilindustrie, den es heute in den internationalen Normen nicht mehr gibt. Dank seinem hohen Nickelgehalt wird er für Werkstücke verwendet, die starker Ermüdung und Vibrationen ausgesetzt werden

      • Rodacciai Mark

        RC0

        Steel name

        20NiCrMo2-2 - Nr.1.6523
        20NiCrMoS2-2 - Nr.1.6526

        Ein Stahl mit Chrom, Nickel und Molybdän, der für komplex geformte Werkstücke mit guter Kernfestigkeit

      • Rodacciai Mark

        RC2
        RC2Pb

        Steel name

        17NiCrMo6-4 - Nr.1.6566
        17NiCrMoS6-4 - Nr.1.6569*

        Mit Chrom, Nickel und Molybdän legierter Stahl. Hierbei handelt es sich um einen Einsatzstahl mit hervorragender Härtbarkeit, der für Werkstücke mit hohen Anforderungen und komplexen Formen wie Räderwerke und große Wellen, die starken Belastungen und Vibrationen ausgesetzt werden, eingesetzt wird

    • unlegierte
      • Rodacciai Mark

        KV10
        R10S
        R10Pb

        Steel name

        C10E - Nr.1.1121
        C10R - Nr.1.1207

        Unlegierter Einsatzstahl mit geringem Kohlenstoffgehalt. In Wasser härtbar

      • Rodacciai Mark

        KV15
        R15Pb

        Steel name

        C15E - Nr.1.1141

        Unlegierter Einsatzstahl mit etwas mehr Kohlenstoff als der zuvor erwähnte. In Wasser härtbar

      • Rodacciai Mark

        C16E

        Steel name

        C16E - Nr.1.1148 C16R - Nr.1.1208

        Unlegierter Einsatzstahl, C15 sehr ähnlich, jedoch mit etwas mehr Mangan, was seine Härtbarkeit verbessert.

  • Vergütungsstähle
    • legierte
      • Rodacciai Mark

        RK4
        RK4S

        Steel name

        41Cr4 - Nr.1.7035
        41CrS4 - Nr.1.7039

        Niedriglegierter Stahl mit der alleinigen Zugabe von Chrom, der vor allem in der Schraubenherstellung für kleine bis mittelgroße Teile verwendet wird

      • Rodacciai Mark

        RKS
        RKSPb

        Steel name

        36CrMn5

        Ein mit Chrom und Mangan legierter Stahl, der nicht mehr in den vereinheitlichten Normen aufgezeichnet ist. Er ist im vergüteten Zustand für Bolzen und Radnaben von Baumaschinen sowie für die Automobilindustrie verwendbar

      • Rodacciai Mark

        RK0S
        RK0SPb

        Steel name

        25CrMo4 - Nr.1.7218
        25CrMoS4 - Nr.1.7213

        Ein mit Chrom und Molybdän legierter Stahl mit geringem Kohlenstoffgehalt; aus diesem Grund ist er einer der wenigen schweißbaren Vergütungsstähle (mit einigen Vorsichtsmaßnahmen), der für Räderwerke und die Produktion kleiner und mittelgroßer Werkstücke eingesetzt wird. Die Anwesenheit von Molybdän verhindert die Erscheinung der Anlassversprödung

      • Rodacciai Mark

        RK0

        Steel name

        30CrMo4

        Ein ähnlicher Stahl wie der soeben beschriebene: Sein höherer Kohlenstoffgehalt macht das Schweißen schwieriger, fördert dafür die Härtbarkeit

      • Rodacciai Mark

        RD6
        RD6Pb

        Steel name

        34CrMo4 - Nr.1.7220
        34CrMoS4 - Nr.1.7226

        Stahl mit Chrom und Molybdän, der zur Herstellung von mittelgroßen Werkstücken verwendet wird. Im vergüteten Zustand weist er gute mechanische Eigenschaften auf und leidet nicht unter Anlassversprödung

      • Rodacciai Mark

        RK1
        RK1Pb

        Steel name

        42CrMo4 - Nr.1.7225
        42CrMoS4 - Nr.1.7227

        Er ist einer der am häufigsten verwendeten Vergütungsstähle. Seine hervorragende Härtbarkeit und die fehlende Anlassversprödung machen diesen Stahl geeignet für die Produktion verschiedener Werkteile, auch von mittlerer bis großer Größe, mit hohen mechanischen Eigenschaften

      • Rodacciai Mark

        50CrMo4

        Steel name

        50CrMo4 - Nr.1.7228

        Ein ähnlicher Stahl wie der soeben beschriebene, aber mit einem höheren Kohlenstoffgehalt. Er wird zu den gleichen Zwecken verwendet, wenn außerdem eine durch Induktionshärten erhaltene Oberflächenhärte erforderlich ist

      • Rodacciai Mark

        RB2
        RB2Pb

        Steel name

        39NiCrMo3 - Nr.1.6510

        In Italien weit verbreiteter und verwendeter Stahl, der auch in die europäischen Normen eingegliedert ist. Die Zugabe von Nickel zuzüglich von Chrom und Molybdän verbessern die Performance der hergestellten Werkstücke, dies vor allem in Bezug auf Ermüdungs- und Vibrationsbeständigkeit

      • Rodacciai Mark

        34CRNIMO6

        Steel name

        34CrNiMo6 - Nr.1.6582

        Dieser Stahl ist der in den nordeuropäischen Ländern am häufigsten eingesetzte, dem Nickel zugesetzt wird, damit er für die strengen Einsatzbereiche geeignet ist. Dieses Material besitzt dank dem hohen Nickel- und Chromgehalt eine besonders hohe Härtbarkeit: Es eignet sich auch für die Produktion von extrem großen Stücken, die im vergüteten Zustand bis in den Kern umgeformte Struktur aufweisen

      • Rodacciai Mark

        30CRNIMO8

        Steel name

        30CrNiMo8 - Nr.1.6580

        Ein Vergütungsstahl mit hoher Härtbarkeit und Zugfestigkeit dank dem hohen Chromanteil. Er kann bei hohen Widerstandswerten vergütet werden und bietet dadurch einheitliche Festigkeit und Härte. Wird vorwiegend zur Herstellung von Triebrädern und Wellen verwendet. Kann durchschnittlich auf Werkzeugmaschinen verarbeitet werden. Er kann im vergüteten Zustand nitriert werden, um die Verschleißbeständigkeit und die Ermüdungsgrenze zu steigern.

      • Rodacciai Mark

        46CRB2

        Steel name

        46CrB2 - Nr.1.7075

        Ein Stahl mit begrenztem Zusatz von Chrom und Bor, wodurch dieser eine höhere Härtbarkeit bekommt, als ähnliche Stahlsorten, die nur mit Kohlenstoff versetzt sind (C45). Dieser Stahl ist durch keine Norm vereinheitlicht, wird aber sowohl in der Automobilindustrie wie auch in anderen Bereichen benutzt

      • Rodacciai Mark

        21CRMOV5-7

        Steel name

        21CrMoV5-7 – Nr.1.7709

        Legierter Stahl mit Chrom-Molybdän-Vanadium, der im Allgemeinen für Wärmeaustauscher verwendet wird. Stahl, der bei hohen Temperaturen bis etwa 550 °C beständig ist und im Allgemeinen für Einzelteile und Wellen für Muttern und Rohre von Dampfturbinen verwendet wird

      • Rodacciai Mark

        31CRMOV9

        Steel name

        31CrMoV9 – Nr.1.8519

        Legierter Stahl mit Chrom-Molybdän-Vanadium (Nitrierstahl) der im Allgemeinen für Wärmeaustauscher verwendet wird. Stahl, der hohen Temperaturen bis etwa 540 ° C standhält und im Allgemeinen für Bolzen, Zahnräder, Buchsen und Ventile verwendet wird.

      • Rodacciai Mark

        32CRB4

        Steel name

        32CrB4 – Nr.1.7076

        Legierter Stahl in Chrom und Bor, der allgemein für Schrauben verwendet wird

      • Rodacciai Mark

        34CRS4

        Steel name

        34Cr4 – Nr.1.7033 34CrS4 – Nr.1.7037

        Niedrig legierter Stahl nur mit Chromzusatz. Ähnlich wie 37CrS4, wird er vor Allem bei Schrauben für kleine und mittelgroße Teile verwendet.

      • Rodacciai Mark

        36CRB4

        Steel name

        36CrB4 - Nr.1.7077

        Legierter Stahl mit Chrom-Bor, mit mehr Kohlenstoff als 32CrB4, der für Bolzen in den anspruchsvollsten Klassen verwendet wird.

      • Rodacciai Mark

        37CRS4

        Steel name

        37CrS4 - Nr.1.7038

        Mit dem Zusatz von Chrom, wird es ähnlich wie beim 41CrS4, hauptsächlich bei Schrauben für kleine und mittelgroße Teile verwendet.

      • Rodacciai Mark

        51CRV4

        Steel name

        51CrV4 - Nr.1.8159

        Legierter Stahl in Chrom-Vanadium, im Allgemeinen für gehärtete Federn, Schraubenschlüssel, Meißel verwendet.

    • unlegierte
      • Rodacciai Mark

        KV20
        R20Pb

        Steel name

        C22E - Nr.1.1151

        Unlegierter Stahl mit sehr geringer Härtbarkeit, kann nur in Wasser abgeschreckt und für einfache und kleine Werkstücke eingesetzt werden. Wird häufig unvergütet verwendet

      • Rodacciai Mark

        KV30
        R30S

        Steel name

        C30E - Nr.1.1178
        C30R - Nr.1.1179

        Unlegierter, in Wasser vergütbarer Stahl mit einem höheren Kohlenstoffgehalt als im KV20. Wird für einfache Werkstücke von beschränkter Größe verwendet

      • Rodacciai Mark

        KV35
        R35Pb

        Steel name

        C35E - Nr.1.1181
        C35R - Nr.1.1180

        Unlegierter, in Wasser vergütbarer Stahl mit höherem Kohlenstoffgehalt als die zuvor beschriebenen Stahltypen. Wird aufgrund seiner etwas besseren Härtbarkeit bevorzugt

      • Rodacciai Mark

        KV40
        R40S
        R40Pb

        Steel name

        C40E - Nr.1.1186
        C40R - Nr.1.1189

        Unlegierter, in Wasser und Öl vergütbarer Stahl, der ermöglicht, bessere mechanische Eigenschaften zu erhalten. Dies ist einer der am meisten verwendeten Kohlenstoffstähle in Italien

      • Rodacciai Mark

        KV45
        R45S
        R45PB

        Steel name

        C45E - Nr.1.1191
        C45R - Nr.1.1201

        Unlegierter in Wasser und Öl vergütbarer Stahl. Zur Herstellung von Werkstücken einer gewissen Größe mit ausreichend umgeformten Strukturen. Dies ist einer der am meisten verwendeten Kohlenstoffstähle Europas

      • Rodacciai Mark

        KV50
        R50Pb

        Steel name

        C50E - Nr.1.1206

        Unlegierter, in Öl vergütbarer Stahl, mit hohem Kohlenstoffgehalt für die Herstellung von Werkstücken mit extrem hohen Härten. Auch zur Oberflächenhärtung geeignet

      • Rodacciai Mark

        R55

        Steel name

        C55E - Nr.1.1203

        Der hohe Kohlenstoffanteil in diesem unlegierten Vergütungsstahl ermöglicht, auch in Werkstücken von großem Ausmaß hohe Härten und perfekt modifizierte Strukturen zu erhalten. Wird häufig für Oberflächenhärtung verwendet

  • Stähle zur Oberflächenhärtung
    • unlegierte
      • Rodacciai Mark

        R33S

        Steel name

        C33

        Dieser Stahl wurde mit geringem Kohlenstoffgehalt ursprünglich in der Automobilindustrie verwendet. Mit beschränkter Oberflächenhärte nach Induktionshärten

      • Rodacciai Mark

        R43Ti
        R43Pb

        Steel name

        C43

        Ein Stahl mit mehr Kohlenstoff als der zuvor beschriebene, der vor allem in Italien weit verbreitet ist und verwendet wird, um höhere Oberflächenhärten zu erhalten

      • Rodacciai Mark

        R48Ti

        Steel name

        C48

        Dieser Stahl ist in Deutschland anstelle von C45 weit verbreitet und erlaubt dank seinem höheren Kohlenstoffanteil, hohe Oberflächenhärten zu erreichen

      • Rodacciai Mark

        R53Ti

        Steel name

        C53

        Dieser Stahl hat den höchsten Kohlenstoffgehalt dieser Kategorie und wird in der Automobilindustrie zur Herstellung von Wellen und Bolzen mit hoher Oberflächenhärte verwendet, um verschleißbeständiger und gleitfähiger zu sein

  • Spezialstähle
    • für strukturelle Anwendungen im Bauwesen (Baustähle)
      • Rodacciai Mark

        RE60S

        Steel name

        (E335+S) - Nr.(1.0060)
        (E335GC) - Nr.(1.0543)

        Kohlenstoffstahl, der dem Typ E335 der Norm EN 10025-2 abgeleitet wurde und der durch Zulegierung von Schwefel besser verarbeitet und zerspant werden kann. Nicht für härtende Wärmebehandlungen geeignet

      • Rodacciai Mark

        RE37

        Steel name

        S235JR - Nr.1.0038
        S235JRC - Nr.1.0122

        Dieser Grundstahl mit geringem Kohlenstoffgehalt, der seit Anbeginn mit verschiedenen Bezeichnungen in den Normen enthalten (Aq37, Fe37, Fe360, S235) ist, wird dank seiner Vielseitigkeit gern verwendet, denn er kann auf unterschiedliche Weise geschweißt, geschmiedet, verformt und verarbeitet werden. Nicht für Wärmebehandlungen geeignet

      • Rodacciai Mark

        RE52D

        Steel name

        S355J2 - Nr.1.0577
        S355J2C - Nr.1.0579

        Kohlenstoffstahl, der in der EU-Norm EN 10025-2 mit der Bezeichnung S355 vorhanden ist und der auch bei geringen Temperaturen eine sehr hohe Kerbschlagzähigkeit aufweist. Dieser Stahl kommt zur Herstellung von Flanschverbindungen und sonstigen Anschlussstücken sowie im allgemeinen Bauwesen zum Einsatz. Nicht für härtende Wärmebehandlungen geeignet

    • mit den amerikanischen Normen ASTM übereinstimmende Stähle
      • Rodacciai Mark

        A105
        K105

        Steel name

        A105

        Amerikanisch-genormter Kohlenstoffstahl mit extrem hoher Kerbschlagzähigkeit auch bei niedrigen Temperaturen. Wird zur Herstellung von Flanschverbindungen, Nippel und Anschlussstücken und für allgemeine Bauteile verwendet

      • Rodacciai Mark

        RK1 B7
        A193 B7M

        Steel name

        A193 B7 - A193 B7M

        Ein gemäß der amerikanischen Norm ASTM A-193 hergestellter vergüteter Stahl, der vorwiegend im Bereich der Schrauben- und Zugstangenproduktion für die Erdölindustrie eingesetzt wird. Analytisch gesehen, ist dieser Stahl dem Typ 42CrMo4 der europäischen Norm gleichzustellen. Die Version B7M die bei höheren Temperaturen erzeugt wird, ist etwas weniger beständig, weist dafür aber mehr Geschmeidigkeit auf

      • Rodacciai Mark

        A193
        B16

        Steel name

        A193 B16

        Gemäß der amerikanischen Norm ASTM A-193 hergestellter vergüteter Stahl, der vorwiegend im Bereich der Schrauben- und Zugstangenproduktion für die Erdölindustrie eingesetzt wird. Analytisch gesehen, ist dieser Stahl dem Typ 40CrMoV4-6 der europäischen Norm EN 10269 gleichzustellen. Er verfügt im Vergleich zu dem zuvor beschriebenen über bessere Härtbarkeit, da er über mehr Legierungselemente verfügt

      • Rodacciai Mark

        A320 L7
        L7M

        Steel name

        A320 L7 - A320 L7M

        Ein gemäß der amerikanischen Norm ASTM A320 hergestellter vergüteter Stahl, der im Bereich der Schrauben- und Zugstangenproduktion für die Anwendung bei geringen Temperaturen in der Erdölindustrie bestimmt ist. Mit mechanischen Eigenschaften ähnlich wie der Typ A193 B7, aber mit besseren Kerbschlagzähigkeitswerten bei geringen Temperaturen. Die Version B7M, die bei höheren Temperaturen erzeugt wird, ist etwas weniger beständig, weist dafür aber mehr Geschmeidigkeit auf

      • Rodacciai Mark

        A320 L43

        Steel name

        L43 - 4340

        Stahl, der im Allgemeinen für große Schrauben (bis zu 4 ") verwendet wird und bei niedrigen Temperaturen einen hohen Kerbschlagwert erfordert. Dieser Stahl hat dieselben mechanischen Eigenschaften wie die Qualität ASTM A320 L7

    • zur Kaltumformung und Stähle für Lager
      • Rodacciai Mark

        SB4

        Steel name

        C4C - Nr.1.0303

        Stahl mit extrem geringem Kohlenstoffgehalt, geeignet zum Kaltstanzen von stark und schwer verformbaren Teilen

      • Rodacciai Mark

        CB10FF

        Steel name

        C10C - Nr.1.0214

        Stahl mit geringem Kohlenstoffgehalt und mit einer eigens studierten chemischen Komposition zur Kaltumformung. Die erhaltenen Werkstücke werden gewöhnlich der Zementierung und Härtung unterzogen

      • Rodacciai Mark

        100CR6

        Steel name

        100Cr6 - B1

        Dieser legierte Wälzlagerstahl eignet sich insbesondere für die Herstellung von Kugeln und Kugellagern und für all die Anwendungen, die wiederholt an verschleißbeanspruchten Stellen eingesetzt werden. Der hohe Anteil an Kohlenstoff und Chrom ermöglicht, nach der Härtung, extrem hohe Härtewerte und perfekt modifizierte Strukturen zu erhalten. Muss er mit zerspanenden Fertigungsverfahren oder kalt verformt werden, dann ist er stets im Zustand des Rekristallisationsglühens zu liefern

  • Rostfreie Stähle
    • austenitisch-ferritische (Duplex)
      • Rodacciai Mark

        AISI 2304

        Steel name

        X2CrNiN23-4 - Nr.1.4362

        Ein Duplex-Stahl der neuen Generation, mit extrem hoher Korrosionsbeständigkeit. Wird anstelle von Stahl 304 eingesetzt und für bestimmte Anwendungsbereiche auch anstelle von 316. Typische Einsatzbereiche sind die petrochemische Industrie, die Papierindustrie, die Produktion von Wärmeaustauschern und Ventilen für die Erdöl- und Gasindustrie, das Bauwesen

      • Rodacciai Mark

        AISI 329
        SS2324 (F52 - S32950)

        Steel name

        X3CrNiMoN27-5-2 - Nr.1.4460

        Duplex-Stahl, der sich durch extrem hohe Korrosionsfestigkeit auszeichnet und in ausgesprochen aggressiven Bereichen wie Offshore-Plattformen zum Einsatz kommt. Mit einem sehr hohen Prozentanteil von Legierungselementen beinhaltet er im Vergleich zum AISI 2205 einen höheren Anteil an Chrom und dafür weniger Molybdän. Dieser Stahl wird vor allem in Nordeuropa eingesetzt

      • Rodacciai Mark

        1.4462 AISI 2205
        F51 (F51-S31803)

        Steel name

        X2CrNiMoN22-5-3 - Nr.1.4462

        Zweiphasen-Stahl, extrem korrosionsbeständig, der vorwiegend auf Offshore-Plattformen eingesetzt wird. Gegenüber dem SS2324 beinhaltet dieser Stahl etwas weniger Chrom und dafür mehr Molybdän

    • austenitische
      • Rodacciai Mark

        302

        Steel name

        X10CrNi18-8 - Nr.1.4310

        Rostfreier Austenitstahl mit Chrom-Nickellegierung. Der recht hohe Anteil an Kohlenstoff ermöglicht, hohe mechanische Widerstandswerte mittels Zugdruckumformen. Wird vorwiegend zur Herstellung von Federn, Antennen und hoch resistenten Werkstoffen verwendet

      • Rodacciai Mark

        303PLUS
        303

        Steel name

        X8CrNiS18-9 - Nr.1.4305

        Rostfreier Austenitstahl mit Chrom-Nickel und Zulegierung von Schwefel für eine bessere Verarbeitung auf Zerspanungsmaschinen, der allerdings den Korrosionswiderstand in aggressiven Bereichen reduziert. Die besondere “Plus” –Ausarbeitung ermöglicht eine Optimierung der Leistungen während der Verarbeitung in Hinsicht auf Oberflächengüte, Lebensdauer des Werkzeugs und Produktivität der Maschine

      • Rodacciai Mark

        GVR

        Steel name

        X6CrNiCuS18-9-2 - Nr.1.4570

        Ein Stahl mit ähnlichen Eigenschaften wie der Typ 303Plus, aber mit der Zulegierung von Kupfer, das die Verformbarkeit auf Zerspanungsmaschinen verbessert und diesen Stahl auch für bestimmte Arten von Kaltumformung geeignet macht

      • Rodacciai Mark

        304

        Steel name

        X5CrNi18-10 - Nr.1.4301

        Eine Stahlqualität für die Kategorie der rostfreien Chrom-Nickel- Austenitstähle mit guter Korrosionsbeständigkeit, Kaltformbarkeit und Polierbarkeit. Dank seiner Vielseitigkeit wird er vor allem zur Herstellung von Essbestecken, Grillgitterprodukten, Haushaltsgeräten, Stadtmöbeln, aber auch für die Automobilproduktion sowie für andere Anwendungen eingesetzt

      • Rodacciai Mark

        304L
        304PLUS

        Steel name

        X2CrNi18-9 - Nr.1.4307

        Ein Stahl mit ähnlichen Eigenschaften wie der 304, aber mit einem reduzierten Kohlenstoffgehalt, wodurch es zu einer höheren interkristallinen Korrosionsbeständigkeit und einer verbesserten Schweißbarkeit kommt. Die Version 304Plus wird zuzüglich zu einer kontrollierten Schwefel-Zulegierung während dem Stahlproduktionsprozess einer speziellen Verarbeitung unterzogen, die die Verarbeitung auf Zerspanungsmaschinen weiter verbessert

      • Rodacciai Mark

        321
        321SL

        Steel name

        X6CrNiTi18-10 - Nr.1.4541

        Ein Stahl mit ähnlichen Eigenschaften wie der 304; die Beigabe von Titan macht diesen Stahl stabiler und verbessert seine interkristalline Korrosionsbeständigkeit

      • Rodacciai Mark

        347

        Steel name

        X6CrNiNb18-10 - Nr. 1.4550

        Ein Stahl mit ähnlichen Eigenschaften wie der zuvor beschriebene, in dem das stabilisierende Element zur Förderung der interkristallinen Korrosionsbeständigkeit das Element Niob ist

      • Rodacciai Mark

        304ST

        Steel name

        X2CrNi19-11 - Nr.1.4306

        Ein Stahl mit ähnlichen Eigenschaften wie der 304L, mit einer eigens ausbalancierten Analyse zur Hervorhebung der Eigenschaften der Kaltformbarkeit. Dieser Stahl wird vorwiegend für Formteile jeder Art eingesetzt (Schrauben, Bolzen)

      • Rodacciai Mark

        304Cu

        Steel name

        X3CrNiCu18-9-4 - Nr.1.4567

        Zu den Grundeigenschaften des 304 Stahls kommt lediglich der Kupferzusatz hinzu, der merklich die Kaltverformbarkeit des Produkts steigert. Er eignet sich insbesondere zur Herstellung von Schrauben- und Verbindungselementen und im Allgemeinen für komplexe oder sich durch extreme Umformung auszeichnende kalt gestanzte Werkstücke

      • Rodacciai Mark

        316

        Steel name

        X5CrNiMo17-12-2 - Nr.1.4401

        Rostfreier Austenitstahl mit Chrom-Nickel-Molybdänlegierung: Diese Legierungskombination macht es möglich, gegen Chloride zu widerstehen. Dieser Stahl kommt vor allem im Schiffsbau bzw. im Meeresbereich oder in der Chemie- und Lebensmittelindustrie zum Einsatz

      • Rodacciai Mark

        316L
        316PLUS

        Steel name

        X2CrNiMo17-12-2 - Nr.1.4404

        Ein Stahl mit ähnlichen Eigenschaften wie der 316, aber mit einem reduzierten Kohlenstoffgehalt, wodurch es zu einer höheren interkristallinen Korrosionsbeständigkeit und einer verbesserten Schweißbarkeit kommt. Die Version 316Plus wird zuzüglich zu einer kontrollierten Schwefel-Zulegierung während dem Stahlproduktionsprozess einer speziellen Verarbeitung unterzogen, die die Verarbeitung auf Zerspanungsmaschinen weiter verbessert

      • Rodacciai Mark

        316TISL
        316TI

        Steel name

        X6CrNiMoTi17-12-2 - Nr.1.4571

        Ein Stahl mit ähnlichen Eigenschaften wie der 316; die Zulegierung von Titan macht diesen Stahl stabiler und verbessert seine interkristalline Korrosionsbeständigkeit

      • Rodacciai Mark

        1.4435

        Steel name

        X2CrNiMo18-14-3 - Nr.1.4435

        Ein vom Stahltyp 316L durch Steigerung des Mindestgehalts an Molybdän und Nickel erhaltener Stahl: Dies ist einer der widerstandsfähigsten Stähle für die Anwendung im Meer oder in Bereichen mit Chloriden. Kommt in besonders kritischen Situationen im Kontakt mit Salz und in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz

      • Rodacciai Mark

        RODINOX® PER ROTOLI
        RODINOX® PLUS PER BARRE

        Steel name

        RODINOX® per rotoli
        RODINOX® plus per barre

        Dank gründlicher Untersuchungen und Forschungen über die Eigenschaften der rostfreien Stähle und die Anforderungen der Märkte, hat das Unternehmen Rodinox®℗ erfunden und patentieren lassen. Es handelt sich dabei um einen rostfreien austenitischen Stahldraht mit geringem Nickelgehalt und mit mechanischen Eigenschaften und einer Korrosionsbeständigkeit, die denen der Stahlsorte 1.4301 (AISI 304) gleicht und den er in einem Großteil von Einsatzbereichen ersetzen kann. Die austenitische Struktur wird durch eine angemessene Balancierung der Anteile von Ni (geringer als im Typ 304), Mn, Cu und N (höher als im 304) erhalten; Die anderen Elemente sind ähnlich wie im Stahl 304. Außer der kompletten Palette von Produkten aus Stahldraht für Haushaltsgeräte, Elektrogeräte, Grillgitter, Gepäckträger, Fahrradspeichen, Drähte für Wäscheständer usw., hat Rodacciai auch das Produkt Rodinox® Plus in Stangen ausgeklügelt, das sich durch bessere Verformbarkeit zur Verarbeitung auf Zerspanungsmaschinen besonders eignet

    • ferritische
      • Rodacciai Mark

        430

        Steel name

        X6Cr17 - Nr.1.4016

        Ferritischer rostfreier Stahl, mit guter Korrosionsbeständigkeit: Dieser Stahl wird vorwiegend für die Herstellung von Elektrohaushaltsgeräten und Grillgitterprodukten sowie für die Automobilindustrie verwendet. Zur Verarbeitung auf Zerspanungsmaschinen nur bedingt geeignet, dafür verfügt dieser Stahl über gute Kaltverformbarkeit. Während dem Schweißen müssen einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden

      • Rodacciai Mark

        430Nb

        Steel name

        X3CrNb17-Nr.1.4511

        Acciaio simile al 430, con l’aggiunta di Niobio ne migliora la lavorabilità alla macchina utensile.

      • Rodacciai Mark

        1.4105

        Steel name

        X6CrMoS17 - Nr.1.4105

        Ähnlich wie der soeben beschriebene Stahl, aber mit Zugabe von Schwefel zur besseren Verformbarkeit auf der Werkzeugbank. Allerdings ist dieser Stahl weniger korrosionsbeständig. Er wird in der Zerspanungstechnik angewandt und ist die Version mit geringem Kohlenstoffgehalt des amerikanischen Typs 430F. Kommt auch wegen seinen geringen Eigenschaften der magnetischen Hysterese zum Einsatz

      • Rodacciai Mark

        434

        Steel name

        X6CrMo17-1 - Nr.1.4113

        Ähnlicher Stahl wie der des Typs 430 mit Zugabe von Molybdän, der bei Raumtemperatur oder bei hohen Temperaturwerten zu einer guten umweltbedingten Korrosionsbeständigkeit führt

    • hitzebeständige
      • Rodacciai Mark

        310

        Steel name

        X8CrNi25-21 Nr. 1.4845

        Die besondere chemische Zusammensetzung dieses Stahls mit hohen Anteilen an Chrom und Nickel erlaubt diesem Material eine einzigartige Hitzebeständigkeit. So ist dieser Stahl für den Einsatz in Öfen zur Thermobehandlung geeignet

      • Rodacciai Mark

        314

        Steel name

        X15CrNiSi25-21 Nr. 1.4841

        Ähnlich wie der vorherige Stahl, unterscheidet sich dieses Material nur für einige analytische Unterschiede, die seine Hitzebeständigkeit noch weiter steigern

    • martensitische
      • Rodacciai Mark

        410

        Steel name

        X12Cr13 - Nr.1.4006

        Martensitischer Grundstahl mit geringem Kohlenstoffgehalt, einem Merkmal, das einerseits die Härtbarkeit und mechanische Eigenschaft nach der Härtung beschränkt, andererseits die Einsatzfähigkeit steigert. Für all die Bereiche geeignet, in denen keine besonders hohe mechanische Eigenschaften erforderlich sind. Ausreichende Korrosionsbeständigkeit für nicht anspruchsvolle Anwendungen

      • Rodacciai Mark

        416

        Steel name

        X12CrS13 - Nr.1.4005

        Ein ähnlicher Stahl wie der soeben beschriebene, in dem die Zugabe von Schwefel die Spanbarkeit auf Werkzeugmaschinen verbessert, dafür aber die Korrosionsbeständigkeit reduziert, die jedoch am vergüteten Material besser ist

      • Rodacciai Mark

        420A

        Steel name

        X20Cr13 - Nr.1.4021

        Vielseitig einsetzbarer vergüteter Stahl, mit höheren mechanischen Eigenschaften als der vergütete 410 Grundstahl

      • Rodacciai Mark

        420B

        Steel name

        X30Cr13 - Nr.1.4028

        Wahrscheinlich einer der am meisten verbreiteten martensitischen Stähle, mit einem höheren Kohlenstoffgehalt als der zuvor beschriebene. Er vereint eine recht gute Korrosionsbeständigkeit und Formbarkeit im Kornglühzustand und eine gute Härtbarkeit. Wird vorwiegend zur Herstellung von Pumpwellen, Elektromotorwellen, Werkzeugen und Messern verwendet

      • Rodacciai Mark

        420C

        Steel name

        X39Cr13 - Nr.1.4031

        Rostfreier martensitischer Stahl mit hohem Kohlenstoffanteil, der für Teile von besonderer Härte wie Werkzeug, Messer und sonstige Klingen geeignet ist. Nach der Vergütung kann die Oberfläche auch durch Induktionshärten gehärtet werden

      • Rodacciai Mark

        420C1

        Steel name

        X46Cr13 - Nr.1.4034

        Ähnlich wie der soeben beschriebene Stahl, aber mit höherem Kohlenstoffgehalt, eignet sich dieser Stahl für Werkteile von besonders hoher Härte einschließlich für Rollen und spezielle Kugellager

      • Rodacciai Mark

        430F

        Steel name

        X14CrMoS17 - Nr.1.4104

        Martensitischer Stahl mit geringer Härtbarkeit. Die Zugabe von Schwefel macht diesen Stahl besonders beliebt im Bereich der mechanischen Zerspanungsarbeiten, auch ohne Vergütungsbehandlungen. Die Korrosionsbeständigkeit ist wegen dem Schwefelgehalt beschränkt, aber dank der Zugabe von Molybdän besser als der des Stahltyps 416

      • Rodacciai Mark

        1.4122

        Steel name

        X39CrMo17-1 - Nr.1.4122

        Ein Stahl ähnlich wie der 420C, aber mit Zulegierung von Molybdän, welches die Korrosionsbeständigkeit bei hohen Temperaturen steigert

      • Rodacciai Mark

        431

        Steel name

        X17CrNi16-2 Nr.1.4057

        Martensitischer rostfreier Stahl mit Zulegierung von Nickel, der die Korrosionsbeständigkeit wesentlich verbessert. Dieser Stahl wird vielseitig eingesetzt, wenn er auch aufgrund des beschränkten Kohlenstoffgehalts nur durchschnittliche mechanische Eigenschaften aufweist

      • Rodacciai Mark

        631M

        Steel name

        X7CrNiAI17-7 - Nr.1.4568

        Ausscheidungshärtbarer Edelstahl mit hoher Korrosionsbeständigkeit sowie hohen mechanischen Eigenschaften

      • Rodacciai Mark

        X46CRS13

        Steel name

        X46CrS13 - Nr.1.4035

        Martensitischer Edelstahl mit hohem Kohlenstoffanteil, der Wärmebehandlungen ermöglicht und mit Schwefel für gute Verarbeitbarkeit.

  • Rostfreie Stähle zum Schweißen
    • Rodacciai Mark

      Acciai da saldatura

      Steel name

       

      Rostfreie Stähle zum Schweißen – austenitisch, ferritisch, martensitisch oder duplex – hergestellt aus ausgewähltem und auf Unreinheiten kontrolliertem Flachstahl für optimale Schweißarbeiten

  • Rostfreier Rundstahl gerippt
    • Rodacciai Mark

      RODINOX®

      Steel name

      Rodinox®

      Rundstahl Rodinox® mit verbesserter Haftung für Betonverschalungen, wenn höchste Haltbarkeit auch unter extremen klimatischen und umweltlichen Bedingungen gefordert wird